Termintipp: Transition Town Essen-Filmabend „Plastic Planet“ 02.11.2016

„Wir sind Kinder des Plastikzeitalters: vom Babyschnuller bis hin zum Auto, Plastik ist überall. Was machen wir aus Plastik, und was macht Plastik aus unserer Welt? In PLASTIC PLANET findet Regisseur Werner Boote erstaunliche Fakten und deckt unglaubliche Zusammenhänge auf. Mit eindrucksvollen Beispielen, wissenschaftlichen Interviews und faszinierenden Begegnungen durchleuchtet der Film vielfältige Aspekte unserer Plastikwelt.…

Stadtgezwitscher 2016 #5 – Food-Coop Essen & Fossil Free Essen

Bei einer Food-Coop/Lebensmittel-Kooperative schließen sich Menschen zusammen, um gemeinsam ökologische Lebensmittel einzukaufen. Dies geschieht meist direkt beim Erzeuger. Für jeden ist so transparent, woher die Lebensmittel stammen. Und da der Einzelhandel als Zwischenschritt übersprungen wird, sind die Lebensmittel in der Regel auch etwas günstiger. Jonathan Schutty koordiniert die Food-Coop Essen und hat beim Stadtgezwitscher alles…

Stadtgezwitscher 2016 #3 – Solidarische Landwirtschaft Gelsenkirchen & Uni-Projekt Bonnekamphöhe

Die einen wissen ganz genau, woher ihre Lebensmittel stammen; die anderen haben die Sicherheit, dass alle ihre Lebensmittel auch abgenommen werden. Genau so funktioniert die solidarische Landwirtschaft (Solawi) auf dem Lindenhof in Gelsenkirchen, die erste in der Umgebung dort. Privatpersonen haben sich hier zusammengeschlossen und tragen die Kosten für den Hof. Die Hofbetreiber Stefanie und Martin Schulze können…

Termintippp: Gemeinschaftsgärten in der Stadt 10.12.2015 in Bottrop

Gemeinschaftsgärten sind Gartenflächen im öffentlichen Raum, die gemeinschaftlich zur Anpflanzung von Zier- und Nutzpflanzen genutzt werden. Sie dienen zudem als Orte für den sozialen und kulturellen Austausch in der Nachbarschaft oder auch als Orte der Umweltbildung. Viele Gärten sind von Bürgergruppen ins Leben gerufen worden. Einige haben angefangen, andere haben sich schnell angeschlossen. Teilweise stellen auch Wohnungsbaugesellschaften Gartenflächen…

Das Ruhrgebiet als „lernende Metropole“

Urbane Gärten, öffentliche Tauschregale, Repair Café, Kreativquartiere, aber auch der Emscherumbau, die Landmarken, der Radschnellweg. Der Strukturwandel im Ruhrgebiet setzt sich ’nachhaltig‘ fort. In der Zivilgesellschaft sind es zahlreiche Initiativen, die das Bild der Städte und die Art des Zusammenlebens hier und dort beginnen zu verändern. Daneben leisten Wirtschaft, Wissenschaft und auch die Kommunen ihren Beitrag. Doch…

Foodsharing an der Universität Duisburg-Essen

Unter dem Motto „Teile Lebensmittel, statt sie wegzuwerfen“ engagieren sich deutschlandweit über 10.000 ehrenamtliche Menschen gegen die Verschwendung von Lebensmitteln und vernetzen sich unter anderem über die Plattform foodsharing.de, die dazu anregt, überzählige Lebensmittel kostenfrei zu teilen. So konnten seit der Gründung der Initiative im Jahr 2012 unglaubliche 1.535.270 Kilogramm Lebensmittel [Stand 26. Mai 2015]…