Ich lauf dann schon mal vor – Mein Leben im Revier!

Habt ihr schon einmal darüber nachgedacht, wie ihr im Revier lebt?

Das Projekt Leben im Revier setzt sich mit dieser Frage auseinander und vereint natürliche, ökologische und nachhaltige Produkte sowie Dienstleistungen aus dem Ruhrgebiet. Es handelt sich dabei um ein ständig wachsendes Netzwerk. In unterschiedlichen Rubriken wie „Bauen & Renovieren“, „Energie & Klima“ oder auch „Essen & Trinken“ werden auf der Homepage von Leben im Revier Dienstleistungen aus dem Revier vorgestellt.

Besonders aufgefallen ist mir die Rubrik „Freizeit & Sport“ und ein Artikel über Marc Böhme mit seinem Konzept: von Läufern, für Läufer. Damit ihr auch mit dem Konzept vertraut seid, habe ich mir von ihm sein Konzept erklären lassen.

Marc Böhme: „von Läufern für Läufer heißt, dass die Beratung in unseren Geschäften ausschließlich durch Personen durchgeführt wird, die den Laufsport selbst leben. Dabei ist es uns nicht wichtig, wie schnell der Mitarbeiter ist und ob er Wettkämpfe läuft. Er muss aber den Laufsport selbst mit Leidenschaft ausüben.

Unser Service geht dabei weit über die Laufschuh-, Textil- und Zubehörberatung hinaus. Über unsere Ausdauerschule können Sie bei uns das Laufen oder Nordic-Walken erlernen oder Ihre Leistungsfähigkeit verbessern – oder läuferspezifische Kräftigungsübungen gezeigt bekommen.

Über Bunert-Sportreisen können Sie mit uns Ihren Traum erfüllen und zum Beispiel in New York Marathon laufen oder unter der Sonne Andalusiens unter unserer Anleitung trainieren. Unsere Bewegungsanalysen helfen Ihnen dabei herauszufinden, wo Ihre Schmerzen herkommen, die Sie beim Laufen haben. Oder diese helfen Ihnen, Ihren Laufstil zu verbessern. Mit anderen Worten, wir decken alle Bereiche des Laufsports ab.“

Marc  Böhme läuft seit über 28 Jahren und weiß daher genau, worauf es beim Laufen ankommt. Doch was hat Laufen eigentlich mit dem Leben im Revier zu tun?

Marc Böhme: „Das Revier bietet unzählige Möglichkeiten unseren geliebten Laufsport auszuüben. Laufen im Pott heißt schon lange nicht mehr nur um den Baldeneysee, um die Sechs-Seen-Platte oder im Weidmarer Holz zu laufen. Die Laufreviere sind in den letzten Jahren um Bahntrassen und Strecken um Industriedenkmäler erweitert worden. Es ist einfach spannend für uns Läufer, diese neuen Strecken zu entdecken.“

Da stellt sich natürlich die Frage: Wie lebt ihr eigentlich im Revier?

Weitere Informationen zu Leben im Revier und dem Laufladen, findet ihr unter leben-im-revier.de bzw. essen.bunert.de.

2 Gedanken zu “Ich lauf dann schon mal vor – Mein Leben im Revier!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s